Saison 2012/13

2012 – 13: Angela Merkel ist weiterhin Bundeskanzlerin, die deutsche Nationalmannschaft verlieren mal wieder bei einem großen Turnier gegen Italien. Aber zumindest bleibt der Glubb in der Bundesliga. Und was tut sich im Fußballjugendbereich des VfL? Saison 1 nachdem nicht erhörten Wunsch einer eigenständigen Jugendabteilung.

Ein klarer Umbruch ist zu sehen. Ein ganzes Team Jg 98  zerschlägt sich im Sommer 12 in alle Richtungen und im Sommer 13 die E2. Stützpunktspieler suchen ihren Weg in der Ferne und der Kreis der Befürworter einer eigenen Jugendabteilung ist deutlich kleiner geworden.

Der Slogan der Jugend „Unsere Jugend bestimmt auf Dauer die Spielklasse der Erwachsenen“ mag unter diesen Rahmenbedingungen nichts gutes verheißen.

Positiv zu vermelden ist, dass wir eine Topanlage haben, die danke unseres Sheriffs alles ermöglicht. Die vereinsinternen Prozesse sind klar vorgegeben und die Regelungsprozesse funktionieren.

Im Kleinfeldbereich sind die Kinder mit Begeisterung und vollen Elan bei der Sache und führen euphorisch ihre setups aus und warten geduldig am Startpunkt auf ihren Einsatz zum Parcours. Sportliches Aushängeschild ist die F3 die von einem Erfolg zum nächsten fliegt.

Im verkleinerten Großfeld gelang es trotz intensivster Bemühungen von zwei eigenständigen D-Mannschaften nicht die Kreisliga zu erhalten.

Im Großfeld hat sich die B-Jugend nach einer Orientierungsphase hervorragend gefunden und die jüngere C-Jugend nahm den Platz des zerfallenen Teams ein und behaupte sich im vorderen Teil der Tabelle.

 

Sportliche Fakten