Platz 4 beim HKM-Finale

C1 schafft Halbfinaleinzug bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft

Erst im Halbfinale gegen die SpVgg Ansbach (BOL) riss die Erfolgsserie nach 16 ungeschlagenen Spielen bei der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft. Erneut bot das Team eine Klasse Leistung und erreichte verdient  diesen tollen Erfolg.Der Turniereinstieg gestaltete sich wieder mal etwas mühsam für unsere Mannschaft. Beim 1:1 gegen den TSV Cadolzburg führte ein unnötig verlorener Zweikampf zum schmeichelhaften Ausgleich für den Gegner. Im zweiten Spiel ging es dann wie schon beim ersten Vorrundenturnier gegen den Kreisliga-Dritten TuS Feuchtwangen. In dem intensiven und ausgeglichenen Spiel gelang uns der einzige Treffer. Das abschließende Gruppenspiel gegen die JFG Rangau (Kreisliga-Vierter) war dann das direkte Duell um den Einzug ins Halbfinale. Mit dem allerersten Gegenzug gerieten wir nach 10 Sekunden unglücklich in Rückstand. Aber die Jungs zeigten jetzt ihre ganze Klasse, blieben ruhig, spielten unbeirrt nach vorne und drehten das Spiel zu einem verdienten 2:1 Erfolg. Im Halbfinale gegen die SpVgg Ansbach gerieten wir leider erneut mit dem ersten Gegenzug in Rückstand. Diese Vorgabe ließ sich der BOL-Fünfte nicht mehr nehmen und spielte seinen Leistungs- und Erfahrungsvorsprung beim verdienten 0:2 sicher aus. Trotzdem waren wir auf gleicher Augenhöhe und konnten zwei hochwertige Torchancen herausarbeiten. Im Spiel um Platz Drei ging es nun erneut gegen Feuchtwangen. Hier machte sich der Kraft und -Konzentrationsverschleiß langsam bemerkbar. Der Gegner erarbeitete sich einen komfortablen 2:0 Vorsprung, als zwei Minuten vor Ende das Geschehen völlig unerwartet und unsinnig eskalierte: Trainer und Zuschauer des Gegners waren bereits von Spielbeginn an sehr laut und stark emotionalisiert. Diese Aggressivität übertrug sich dann leider auch auf die Fußballer am Platz. Nach rüden Fouls mussten Markus und Floppy schwer angeschlagen den Platz verlassen. Folge: Drei roten Karten für den Gegner (Torwart, ein Feldspieler und der Trainer). Leider wurde in dieser Hektik vergessen die Uhr anzuhalten. In der knappen Restzeit reichte es deshalb nur noch zum 1:2 Anschlusstreffer. Im hochwertigen Endspiel setzten sich dann unsere alten Bekannten vom TSV Burgfarrnbach mit 6:4 (1:1) im Sechsmeterschießen gegen die SpVgg Ansbach durch. Wir gratulieren sehr herzlich und freuen uns über das tolle eigene Abschneiden.

Spiele:  TSV Cadolzburg 1:1  /  TuS Feuchtwangen 1:0  /  JFG Rangau 2:1  / SpVgg Ansbach 0:2  /  TuS Feuchtwangen 1:2

Team: Geo / Julius / Marian / Borys / Christian H. / Markus / Nikos / Floppy / Ahmet / Leo

Kommentare sind geschlossen.