Schade

C2 unterliegt SG Südwest/Wacker mit 0:2 (0:0)

Im letzten Vorrundenspiel konnte unser Team leider nicht an die Erfolge der beiden letzten Begegnungen anknüpfen.Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Thomas mussten auch Altin und Nikos frühzeitig angeschlagen das Feld verlassen. Bestimmt mit ein Grund, warum unsere Offensivabteilung leider nie richtig ins Spiel kam. Tagesformschwäche einzelner kam ebenfalls hinzu. Außerdem spielte unser Gegner ein sehr gutes und intensives Pressing. Der Defensivblock ist sicherlich die Paradereihe der Röthenbacher. Aber auch die VfL-Abwehr bestätigte ihre sehr gute Leistung der Vorwoche. Entsprechend blieb das Spiel insgesamt extrem chancenearm. In der ersten Hälfte hatte der VfL die einzige Großchance: Berkan marschierte nach einem schönen Zuspiel alleine Richtung Wacker-Tor, ballerte aber gedankenlos über den Kasten. Gegen eine gute Abwehr bekommt man solche Chancen selten. Die zweite Hälfte plätscherte einige Zeit ereignislos vor sich hin. Erste Gedanken über ein torloses Unentschieden machten sich schon breit. Dann die vorentscheidende Szene im Spiel: Einen undankbaren Distanzschuss von Wacker kann der ansonsten absolut sichere Torhüter Dani leider nicht festhalten. Ein gegnerischer Spieler war am nähesten dran und schob den Abpraller zur unerwarteten Führung ins Netz. Das war ein moralischer Nackenschlag. Energie und Tagesform fehlten dann leider bei uns, um das Ruder noch mal herumzureißen. Mit einer schönen Einzelleistung konnte die Gästemannschaft das Spiel dann endgültig für sich entscheiden. Mehr Torchancen hatten sie aber auch nicht.

Das war das letzte Spiel der Vorrunde. Das Resumee fällt durchwachsen aus. Mit drei Siegen und sechs Niederlagen sind wir am sechsten Tabellenplatz von zehn Mannschaften. Sicherlich konnte die anfängliche Niederlagenserie gottseidank gestoppt werden. Aber die Mannschaft wirkt insgesamt noch nicht gefestigt genug, um das in ihr steckende Potenzial auch konstant abrufen zu können. Allerdings kristallisierte sich erst in den letzten drei Spielen eine homogene Stammformation heraus. An die etwas „rauhere Luft“ in der C-Jugend haben sich unsere Jungs als junger Jahrgang jetzt langsam gewöhnt. Die anfänglichen Spiele gegen die Top 3-Mannschaften  in unserer Liga waren schon teilweise recht unangenehme Lehrstunden. Trotzdem geht der Trend klar nach oben. Eine positive Randnotiz: In der Fairnesstabelle sind wir sogar Tabellenführer nach der Vorrunde.

Team: Daniel / Christian / Marian / Luca / Julius / Benny / Darian / Nikos / Jonathan / Marc / Floppy / Reimund / Altin / Berkan / Muhammet

Schiedsrichter: Sebastian Popp

Kommentare sind geschlossen.