U19 – Fischbach 8:1 (5:1)

Nach der unnötigen Niederlage gegen Dergah hat sich die U19 des VFL wieder gefangen.Gespannt sah man dem Spiel gegen Fischbach entgegen, hatte man doch die letzten Spiele deutlich verloren.

Aber schon nach zwei Minuten schienen alle Zweifel beseitigt. Einen Einwurf von Rene schirmte Mohamed gut ab und traf aus kurzer Distanz zum frühen 1:0.

Weitere Chancen auf Seiten des VFL wurden vom sehr guten Gästetorwart vereitelt. Einen weiten hohen Pass von Dennis verwandelte Rene in der 16. Minute sicher. Mohamed war dem Zuspiel zum Glück ferngeblieben, da er sonst im Abseits gestanden wäre.

Eine Ecke von Maxi auf den zweiten Pfosten köpfte Jan D. vor das Gästetor – Mohamed schob ein -> 3:0.

Das 4:0 war eines der Marke „Tor des Monats“! Enrico lupfte einen Freistoß aus 20m gefühlvoll vor das Fischbacher Tor. Rene köpfte mit dem Hinterkopf ins rechte obere Toreck!

Kurz darauf spielte Maxi im Strafraum 3-4 Gegenspieler aus und legte die Kugel quer auf Jan K., der überlegt verwandelte. Jetzt wurde auf Seite des VFL viel gewechselt, was dem Spiel aber, v.a. zu Beginn der zweiten Hälfte, nicht gut tat.

Kurz vor der Halbzeit gab es Ecke für die Gäste. Sie setzten einen wuchtigen Kopfball an die Latte. Der Abpraller traf Torwart Paddy und von ihm sprang der Ball ins Tor.

Nach der Halbzeit waren die Gäste dann nur noch mit zehn Spielern auf dem Platz. Auf Seiten des VFL verkrampfte man jetzt etwas und man konnte mit der Überzahl recht wenig anfangen.

Die fälligen Rückwechsel brachten dann wieder Linie ins Spiel und der VFL erzielte noch drei Treffer, alle durch Mohamed.

Das erste mit der Pike im Strafraum. Dann gab es eine artistische Einlage. Eine 40cm hohe Flanke von der linken Seite durch Ibo verwandelte er mit dem Kopf ins kurze Torwarteck! Zu guter Letzt stoppte er einen Torschuss von Ali, ließ den Keeper aussteigen und netzte ein!

Ein optimales Ergebnis vor dem spielfreien Wochenende!

Paddy – Anton –  Jan D. – Enrico – Felix – Dennis – Ali (Nic) – Maxi (Tobi) – Mohamed – Jan K. (Ibo) – Rene (Ruppi)

 

Kommentare sind geschlossen.