Jetzt geht alles schief

C2 verliert bei DJK Eintracht Süd mit 2:3 (1:2)

Die Negativserie hält leider an. In einem eigentlich „unverlierbaren“ Spiel besiegen sich unsere Jungs selbst.Guten Mutes ging unser Team in dieses Spiel. Aber die aktuelle Pechsträhne nahm leider schon früh ihren Lauf. Nach zwei haarsträubenden Patzern in der Abwehr wurde dem Gegner bereits zur Mitte der ersten Hälfte ein 2:0 Vorsprung geschenkt. Doch unser Team biss sich trotzdem weiter engagiert in das Spiel. Technisch waren unsere Jungs deutlich stärker und durchgehend die spielbestimmende Mannschaft. Das musste sich irgendwann zählbar niederschlagen. Und Muhammet schaffte nach seiner Verletzungspause auch den längst fälligen Anschlusstreffer unmittelbar vor der Pause. Als 10 Minuten nach Wiederanpfiff Reimund den schönsten Spielzug des Spieles zum  hochverdienten Ausgleich abschließen konnte, waren unsere Jungs klar am Drücker und drängten auf die Führung. Die vergab Muhammet fünf Minuten vor Spielende freistehend vor dem Tor. Und dann kam es wie es kommen musste: Kurz vor dem Ende ein erneuter Aussetzer in der Abwehr und Eintracht Süd konnte zum glücklichen Siegtreffer einschieben. Verrückt: Außer den drei „geschenkten“ Toren von uns, hatte die Heimelf keine nennenswerte Torchance. Deshalb haben wir uns im Prinzip eigentlich selbst besiegt. Aber es hilft nix: Jede Serie geht irgendwann mal zu Ende – auch eine Minus-Serie!

Team: Daniel / Christian / Marian / Luca / Benny / Baes / Julius / Floppy / Thomas / Reimund / Marc / Jonathan / Muhammet / Lukas / Berkan

Tore: Muhammet, Reimund

Schiedsrichter: Nießen

Kommentare sind geschlossen.