U19 verabschiedet sich erhobenen Hauptes aus dem Pokal

75 Minuten hielt die junge und durch acht Ausfälle dezimierte VFL Mannschaft gut mit.Gegen die starke BOL Truppe von SG gelang ein 0:0 Unentschieden zur Halbzeit. In der 24. Minute schlenzte Mohamed den Ball sogar an die Latte. Das Chancenverhältnis war, bis zu diesem Zeitpunkt, ausgeglichen.

Nach 56 Minuten zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt von SG.  Den platziert geschossenen Elfer konnte der sichere SG Keeper aber aus dem Eck fischen.

Dann kam es, wie es kommen musste. Nur drei Minuten später stand ein Gästestürmer nach einem langen Ball frei vor Keeper Paddy und ließ diesem keine Chance. Ein verunglückter Freistoß für den VFL führte zu einem schnellen Gegenstoß von SG. Torwart Paddy war noch dran, konnte das 2:0 aber nicht verhindern.

Jetzt war man auf Seiten des VFL kurz von der Rolle und die Gäste konnten in den nächsten vier Minuten auf 5:0 davonziehen. Zum Glück fing man sich wieder und den starken Gästen gelang in der 86. Minute „nur“ noch der  Treffer zum 6:0 Endstand.

Eine sehr starke kämpferische und taktische Leistung der jungen VFL Elf bis zur 75. Minute. Die englischen Wochen sind jetzt Geschichte und der VFL kann sich wieder auf die Liga konzentrieren. Weiter so, Jungs!

Aufstellung: Paddy – Anton (Deniz) – Jan D. – Ali – Jan K. – Nic (Alban) – Dennis – Ruppi (Mohamed) – Mohamed – Ibo – Rene

4. Pokalrunde: VFL (KKL) – SG ’83 Nürnberg (BOL)  0:6 (0:0)

Kommentare sind geschlossen.