E2 // Super-Resultat beim McDonalds-Cup

E2-Jugend holt tollen dritten Platz von 16 Teams

Der ASV Neumarkt hat 16 Teams des Jahrgangs 2004 in Rennen um den bekannten McDonalds-Cup geschickt: FC Bayern Kickers, TV Thalmässing, SV Laufamholz Nürnberg, FC Phönix München, SpVgg Mögeldorf 2000, DJK-SV Berg, VfL Nürnberg, TSV Winkelhaid, 1.SC Feucht, SV Burgweinting, SG Nürnberg-Fürth 1883, TSV 1860 Weissenburg, ASV Fürth, TSV Berching, TSV Wendelstein, TSV Kareth-Lappersdorf.

Für uns ging es in Gruppe B zuerst gegen den TSV Winkelhaid. Obwohl wir uns nicht mehr richtig einspielen konnten fanden wir gleich super ins Spiel und hatten relativ wenig Probleme uns durchzusetzen. Viele Torgelegenheiten wurden erspielt und so siegten wir ungefährdet mit 5:0.

Nach kurzer Pause folgte das Spiel gegen die DJK SV Berg, die schon mehr von uns abverlangten. Doch auch hier konnten wir verdient mit einem 2:0 nach schönem Spiel vom Platz gehen.

Ohne Spielpause folgte nun die SpVgg Mögeldorf als Gegner. Wir kannten uns schon aus vielen Spielen und so war es ein anfangs zähes Spiel ohne große Chancen. Mehr und mehr verlagerte sich das Geschehen vors Mögeldorfer Tor. Gelegentlich schafften es die Gegner, sich mit langen Bällen übers Mittelfeld vor unser Tor zu spielen, doch echte Chancen blieben aus. Dagegen hatten wir einige klare Möglichkeiten, die wir aber schlecht verwerteten. So trennten wir uns nach besserem Spiel etwas unglücklich mit einem Remis. Doch auch so waren wir verdient Gruppensieger und damit im Spiel um die ersten vier Plätze.

Das Zwischenrundenspiel hatte den FC Phönix München für uns als Gegner. Wir trafen auf eine körperlich robust spielende Mannschaft, die sich doch manchmal nahe am Foul bewegte. Leider mussten wir einen Gegentreffer hinnehmen, der nach einer super geschossenen Ecke schlecht verteidigt einfach eingeköpft werden konnte. Doch weiterhin waren wir spielerisch besser, konnten aber kein Tor erzielen. Aus einer unscheinbaren Aktion heraus gelang den Münchners dann ein echter Sonntagstreffer – volle Kanne aus dem Mittelfeld in die rechte „Gambel“. Unhaltbar und leider das sehr glückliche 0:2 für den Gegner. Doch unsere Jungs spielten weiter nach vorne und belohnten sich endlich mit einem tollen Tor. Ein VfLer spielte erst zwei Verteidiger schwindelig, danach den Torwart und hatte noch genau zwei Körnchen um den Ball schliesslich über den Innenpfosten ins Tor trudeln zu lassen. Aber ein absolut verdienter Treffer! Bald darauf wurde ein Spieler von uns im 16er klar von zwei Münchnern zangenartig gefällt. Warum der gegnerische Trainer kein Foulspiel erkannt haben wollte entzieht sich unserem Verständnis genauso wie die Entscheidung des Schiris hier Freistoß von der 16er-Kante zu geben – das klare Foul war einen Meter innerhalb! Aber wir nehmen sowas in dieser Altersklasse sportlich. Nicht so die (elterlichen) Begleiter der Münchner, die sich wiederholt und äußerst unfair von der Seitenlinie einbrachten. Die Schmähungen kamen konstant und in einer Art und Weise, die wir spätestens seit Einführung der Fairplayliga in unserem Raum nicht mehr gehört hatten – schade dass es sowas im Kinderfussball noch gibt. Nach dem Freistoß hatten wir weiterhin mehr vom Spiel und waren die spielerisch etwas bessere Mannschaft. Unsere Kinder kämpften, um den mehr als verdienten Ausgleich zu erzielen. Doch leider wurde jegliche Verzögerung durch Vorkommnisse während des Spiels als auch durch „Zeitspiel“ des Gegners vom Schiri ignoriert und etwas zu früh abgepfiffen. So konnten sich die Münchner Gäste als glücklicher Sieger fühlen.

Wir hatten also unser Endspiel gegen den SC Feucht. Beide Mannschaften kannten sich und neutralisierten sich anfangs quasi auf gutem Niveau. Nach dem Mittelfeld war bei beiden Teams Schluss und Torversuche Mangelware. Bis dann ein Abwehrfehler am 16er einen Feuchter schließlich zum Abschluss brachte. Wir rannten nun dem Anschluss hinterher und konnten nach einer feinen Einzelleistung den verdienten Ausgleich herstellen. So trennten wir uns Remis zum Elferschiessen. Nachdem wir alle versenken konnten, gewannen wir also unser Endspiel und schlossen das Turnier mit einem tollen dritten Platz ab mit einem Torverhältnis von 13:3 (m. Elfm.)!

Bei dem stark besetzten Starterfeld des Turniers ein klasse Resultat. Wir bedanken uns beim Gastgeber für ein toll organisiertes Turnier – von den Spielen bis hin zum Verkauf. Unserer Mannschaft ein lautes: „Glückwunsch!“

Tore: Leo (3), Pascal (3), Kevin (5), Max (2)

quer

 

Kommentare sind geschlossen.