C1 // Feuchter Turniersieg

Hallenturnier beim TSV Feucht – 1. Platz von 8 Teams

Na das war doch mal ´nen lusdisches Turnier. Mit einer uneingespielten Truppe versuchten wir in der tollen Zeidlerhalle mit Rundumbande, wie immer das Beste rauszuholen. Einerseits waren die Gegner im Turnier zumindest vom Namen her ungefähr unserer Spielklasse einzuordnen, andererseits hatten wir auch drei Kicker dabei, die das Rautesystem gar nicht gewohnt waren. Doch wir lernten schnell und waren, was die defensive Ordnung anlangte, fast immer überlegen. Offensiv gehörten wir sicher zu den stärkeren Teams, hatten aber gerade dort noch gehörig Luft nach oben. So spielten wir uns im ersten Spiel gleich fünf, sechs erstklassige Torgelegenheiten heraus, von denen wir lediglich zwei nutzten. In der zweiten Partie waren wir überlegen, spielten allerdings nur zwei, drei Torchancen heraus. In der letzten Vorrundenpartie machten wir es dann besser.
Das Ergebnis stieg uns aber leider ein bisschen zu Kopfe. Nach der 1:0 Führung kassierten wir noch das ärgerliche, aber vom Gegner gut durchgespielte 1:1. Zu allem Überfluss verletzte sich Lasse noch, als er bei einer Rettungstat in die Bande flog. Sein Fuß ist nun geschwollen. An der Stelle gute Besserung und schnelle Heilung! An Lasse´s Stelle sprang David ein, der eigentlich nur zum Zuschauen gekommen war.
Im folgenden Siebenmeterschießen gelang uns erstmals das Weiterkommen. An alle Mutigen, die sich getraut haben zu schießen, kann ich nur sagen Respekt! An alle Schisser, die sich nicht getraut haben, möchte ich sagen: Versucht mehr und mehr Verantwortung zu übernehmen. Motiviert euch. Es ist recht wahrscheinlich, dass der Ball aus sieben Metern in ein fünf Meter breites Tor rein geschossen werden kann. Dafür könnt ihr in eurem Alter einfach schon zu scharf schießen. Da kann man auf die kurze Entfernung eigentlich nichts mehr groß halten. Beim nächsten Mal bitte nicht vorher große Klappe und hinterher schlotternde Knie, sondern Schritt für Schritt mutiger werden!

Jedenfalls war der Jubel so groß, wie der Ärger über das unnötige Siebenmeterschießen war. Im Finale gab es gleich zu Beginn eins vor´s Schienbein. Die starken Falkenheimer konnten mit 1:0 in Führung gehen. Allerdings war noch viel Spielzeit und wir hatten mehr Pulver. Wir fingen uns wieder und spielten uns ein paar Chancen heraus. Besonders wichtig war, dass die im Halbfinale noch kritisierten Tobi und Alpi jetzt richtig Spannung anlegten. Der umjubelte Ausgleich gelang Maro nach extrem überlegter Vorlage von rechts durch Tobi. Im Vorfeld hatte Thomas kämpferisch ganze Arbeit geleistet und so den Ballbesitz für Tobi ermöglicht. Jetzt glaubten alle an den Erfolg, denn wir spielten gut. Eine Kombination brachte dann wiederum Maro zum 2:1 im Tor unter.
Tolle Geschichte. Schön, dass im Laufe des Turniers mehr und mehr Spieler aufgetaut sind und sich mehr Toraktionen getraut haben. Bei nur vier Leuten auf dem Platz muss sich jeder der Vier für den Erfolg verantwortlich fühlen. Dazu zählt auch, erfolgreich abzuschließen.
Mit dabei waren: Lasse – Pascal N., Tobi, Alpi, Dani C. – Dani S., Linus, Thomas, Maro featuring David und Pascal D.Vorrunde: Falkenheim – VfL 0:2, Postbauer – VfL 1:1, VfL – TSV Feucht II 5:1
Halbfinale: VfL – TSV Feucht I 1:1 – gewonnen nach Siebenmeterschießen!!
Finale: Falkenheim – VfL 1:2 (Die Ergebnisse sind nur ungefähr richtig. Hab´s mir nicht aufgeschrieben. Wenn ihr einen Fehler entdeckt, könnt ihr gerne schreiben, dann änder ich´s ab.)

Autor: Red-Team

Més que un club

Kommentare sind geschlossen.