F1: Turniersieg bei der SGS Erlangen

Titelverteidigung des Zwergerl-Turniers

Wir starteten als Titelverteidiger des Wanderpokals den zuletzt die F1-Jugend von Eckes und Wilfried vor zwei Jahren gewinnen konnte. Die Bedingungen waren optimal: tolles Wetter, spitzenmäßiges Gelände, super Mannschaften, sympathische Gastgeber.

Unsere Gegner kannten wir gar nicht und begannen neugierig gegen den SC Gremsdorf. Wie sich herausstellen sollte eine starke Mannschaft, die uns ordentlich Probleme machte. Aber wir waren auch nicht konzentriert und spritzig und kamen so zwangsläufig unter Druck. Durch einen satten Linksschuss gingen wir überraschend in Führung. Die Gegner starteten nun Angriff über Angriff und belagerten unser Tor, doch mehr als glücklich hielt die Führung bis zum Ende und wir gingen als schmeichelhafter Sieger vom Platz.

Zwischenzeitlich gab es einen unschönen Zusammenstoß zwischen einem Elternteil und dem Schiri, welchen man einfach ansprechen muss. Eine eigentlich unwichtige Spielsituation führte zur nicht enden wollenden Beschimpfung des jungen Schiedsrichters. Dieser gab Zeichen, dass sich der Zuschauer ruhig verhalten möge – der sah das anders und motzte und schimpfte munter weiter, in eindeutig verletzender Weise. Auch die Zurechtweisungen und deeskaliernden Versuche der Turnierleitung brachten kein Einsehen bei diesem Elternteil. Der Schiri führte die Partie ruhig zu Ende und nach dem Spiel kam es dann zu weiteren Auseinandersetzungen des Prädikats: Vollkommen unnötig. Der Zuschauer konnte sich einfach nicht beruhigen und brachte nun auch die Eltern des jungen Schiris und auch die anderen Trainer gegen sich auf. Zu aller Glück konnten sich die Gemüter dann schnell beruhigen und das Turnier fortgesetzt werden. Man hört immer wieder von solchen Vorfällen und Entgleisungen von Elternseite. Das führt, wie heute gesehen, zu verstörtem Verhalten unter den Kindern, vor deren Augen solche Auseinandersetzungen ja stattfinden. Das hat im (Kinder-)fussball einfach nichts zu suchen!

Nach längerer Pause zum Akklimatisieren folgte das Spiel gegen ASV Weisendorf. Dort hatten wir schon mehr vom Spiel und gewannen recht deutlich mit 3:0.

Nun folgte das Spiel gegen die SpVgg Etzelskirchen. Jetzt lief alles wie geschmiert und die Kinder kombinierten vom Feinsten und schlossen sauber ab: Endstand 6:0.

Dann folgte schnell das Spiel gegen den Gastgeber SGS Erlangen. Auch hier hatten wir das Spiel gut unter Kontrolle und führten, bis eineiige Unachtsamkeit zu de einzigen beiden Gegentreffern ausgenutzt wurden. Doch auch hier gingen wir als gerechte Sieger vom Platz.

Jetzt hatten die Jungs vier Spiele Pause und nahmen das Angebot des Gastgebers zu Pommes und Apfelschorle dankend an.

Im letzten Spiel gegen den SV Tennenlohe merkte man die „dicken Bäuche“, die sich etwas gemächlicher über den Platz schleppten. Wir waren auch hier spielerisch überlegen, doch es war ein eher knappes Spiel, das dann 2:0 für uns ausging.

Damit war uns der Turniersieg sicher und wir nahmen begeistert den Zwergerlcup als Titelverteidiger entgegen. wir wollen an dieser Stelle nochmals dem Gastgeber für ein absolut tolles Turnier danken, das perfekt vorbereitet und durchgeführt war. Der Pokal, ein Gartenzwerg auf marmornem Sims, trägt die Gravuren der Sieger der letzten Jahre. Da hatte jemand eine tolle Idee und diese witzig und doch professionell umgesetzt. Man kann sich eigentlich nur wünschen, dass dieser Pokal mindestens die nächsten zehn Jahre ausgespielt wird, in professioneller und freundlicher Atmosphäre mit starken Mannschaften. Das war sicher ein Höhepunkt in der Saison für unsere Mannschaft. ein großes Kompliment an die „Erfinder“ dieses „Turniers“!

alle-zwergerlthumb

Tore: Pascal (3), Patrick (1), Max (4) Leo (1) Kevin (4) Louis (1), Eigentor (2)

Kommentare sind geschlossen.