D3: Den Erfolg schwer erarbeitet

4:2 (1:2) im Auswärtsspiel beim TSV Südwest

Nach einer verschlafenen ersten Hälfte steigerte sich unser Team und erarbeitete sich noch drei verdiente Punkte.Wunderbares Frühlingswetter und ein sehr holpriger B-Platz waren die Rahmenbedingungen an diesem Nachholspieltag. In dere ersten Hälfte spielte unser Team richtig pomadig: Die Zweikämpfe wurden nicht wirklich angenommen, die Laufbereitschaft war mäßig, die Kreativität im Offensivspiel war gering und in der Abwehr fehlte der Biss. Fast schon folgerichtig geriet unser Team mit 0:2 in Rückstand. Durch einem Elfmeter nach einem unglücklichen Handspiel der Südwester im Strafraum konnten wir unmittelbar vor der Pause den Rückstand noch verkürzen. Nach der Pause dann ein ganz anderes Bild: Unser Team war plötzlich hochkonzentriert, Tempo und Einsatzbereitschaft wurden einen Gang höher geschaltet. Der Erfolg stellte sich prompt ein. Schon zwei Minuten nach der Pause konnte Jonathan einen Abwehrfehler zum Ausgleich verwerten. Mitte der zweiten Hälfte brachte dann ein Doppelschlag die Entscheidung. Nach einer Eckenhereingabe sprang einem Südwester Abwehrspieler der Ball absolut unglücklich an das Bein, so dass er dem Eigentor tatenlos zusehen musste. Kurz darauf konnte Lukas dann das vorentscheidende Tor erzielen. In der Schlussviertelstunde fehlten unserem Gegner die Mittel, um uns noch ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Einen Zweitore-Rückstand in einen sicheren Sieg umzudrehen verdient Lob und Respekt. Unser Team hat auch das Potential solche Energieleistungen zu erbringen. Außerdem war das fehlende Quentchen Glück in der Vorwoche diesmal auf unserer Seite.

Team: Daniel / Dennis / Marian / Julius / Baes / Marc / Darian / Floppy / Lukas / Jonathan / Berkan

Tore: 1:0 TSV Südwest / 2:0 TSV Südwest / 2:1 Lukas (HE) / 2:2 Jonathan / 2:3 TSV Südwest (ET) / 2:4 Lukas

Autor: Red-Team

Més que un club

Kommentare sind geschlossen.