VFL Nürnberg – SV Laufamholz 3-2 (2-0)

Gegen den Tabellenführer aus Laufamholz legten die VFL Jungs gleich gut los. Nach 5 Minuten schob MARVIN den Ball durch die Abwehrkette auf die linke Offensivseite zu KEVIN.
Dieser legte mustergültig quer auf Engin, 1-0.


Der VFL spielte weiter auf Angriff. Erneut passte MARVIN den Ball auf links zu KEVIN. Er scheiterte aus kurzer Distanz am guten SV Keeper.
Den Abpraller netzte aber wieder ENGIN zum 2-0 ein.
Nach 20 Minuten hatten die VFL Jungs wahrscheinlich Angst vor der eigenen Courage und Laufamholz kam viel besser ins Spiel und hatte einige gute Möglichkeiten.
Sie scheiterten aber am guten Torwart PADDY. Aber auch dieser hatte kurz vor der Pause Glück, als Innenverteidiger ENRICO einen Heber von der Linie kratzte.

Es blieb aber mit etwas Glück beim 2-0 Halbzeitstand.
Eigentlich wollte man auf Seiten des VFL die zweite Hälfte genauso beginnen wie die erste – aber das misslang.
Laufamholz spielte jetzt schneller nach vorne und drängte massiv auf den Anschlusstreffer. Dieser fiel dann auch in der 50. Minute.
Jetzt wurde der VFL immer mehr nach hinten gedrängt und im Mittelfeld wurden zu viele Bälle zu schnell verloren.
Die Folge war das verdiente 2-2 in der 54. Minute.
Jetzt ging wieder ein Ruck durch die VFL-Elf. Man besann sich wieder auf die starken Offensivaktionen der ersten Halbzeit.
Jedes Team wollte unbedingt gewinnen und es ging hin und her.
Die Entscheidung fiel nach einer Ecke in der 75. Minute.
MARVIN schlug die Kugel vor das Tor, ENGIN setzte sich geschickt durch und köpfte die Kugel zum umjubelten 3-2 Endstand in die Maschen.
Leider verletzte sich ENRICO kurz vor Schluss an den Bändern und wird uns wohl einige Zeit fehlen. Von hier aus nochmals alles Gute, ENRICO!!!

Ein tolles, spannendes Spitzenspiel mit einem glücklichen VFL als Sieger. Eine tolle Mannschaftsleistung, quer durch Positionen und Mannschaftsteile

GEIL, JUNGS – WEITER SO !!!

Aufstellung: Paddy – Taylan (Emre) – Jan – Enrico – Falko (Ugi) – Nic (Ruppi) – Dennis – Kevin – Marvin – Maxi (David) – Engin

Ralf Lanzl
Trainer/Betreuer

Autor: Red-Team

Més que un club

Kommentare sind geschlossen.