D3: Hochverdientes Unentschieden

VfL Nürnberg : SV Wacker D1   2 : 2   ( 0 : 1 )

Nach zuletzt zwei unglücklichen Niederlagen gegen Spitzenteams galt es gegen die bilanzstarken Tabellennachbarn vom SV Wacker wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Unterm Strich ist das auch gelungen. Schade, dass es dabei leider nicht zu drei Punkten gereicht hat. Wieder ging es gegen eine erste Mannschaft mit ausschließlich Kindern aus dem älteren Jahrgang, die ihre technischen Defizite durch körperlich-robuste Präsenz und taktische Disziplin auszugleichen versuchte.

In der ersten Hälfte wollte sich kein rechter Spielfluss entwickeln. Die gegnerische Viererkette verließ keine Sekunde die eigene Spielhälfte und ummauerte den eigenen Strafraum wie eine Wand. Unser Team konnte damit nichts anfangen. Entsprechend neutralsisierten sich beide Teams und Torchancen waren Mangelware. Auf VfL-Seite gab es lediglich eine 100prozentige Torchance, als Joni freistehend vor dem Tor der Ball beim Torschuss versprang. Leider passierte ihm das gleiche Malheur in der zweiten Spielhälfte noch mal. Auf der Gegenseite gelang Wacker nach 20 Minuten mit einem wunderschönen direkt verwandelten Freistoß die Führung. Eine Duplette zum Führungstreffer von unserem Lukas beim Spiel gegen Ligaprimus DJK Bayern vor kurzem.

In der zweiten Hälfte erhöhte unser Team Druck und Tempo Richtung gegnerisches Tor. Es wurde couragierter in die Zweikämpfe gegangen und die Abwehrspieler schalteten sich mehr in die Angriffszüge ein. Lohn dieser Bemühungen war der Ausgleich durch Emir, der damit seine in dieser Saison wiederholt starke Leistung krönte. Beflügelt von diesem Torerfolg blühte unser Team auf und ging durch Nikos dann 10 Minuten vor Abpfiff mit 2:1 verdient in Führung. In der vorletzten Minute fielen wir dann aber wieder einer eigenen Schwäche zum Opfer. Nach einer gegnerischen Ecke schauten alle VfL-Spieler tatenlos zu wie gleich drei Wacker-Spieler die Einschussmöglichkeit hatten. Leider übersah der von Wacker gestellte Schiedsrichter dann auch noch großzügig die offensichtliche Abseitsstellung des letzten ballberührenden Wacker-Spielers auf der Torlinie.

Trotzdem lässt sich ein positives Fazit ziehen: Wir haben hochverdient einen Punkt gewonnen. Gegen einen starken Gegner das Spiel gemacht und damit wieder Selbstvertrauen getankt. Ohne Spielerausfälle können wir jeden Gegner in unserer Gruppe Paroli bieten.

Team: Daniel / Lukas / Baes / Dennis / Marian / Berkan / Floppy / Nikos / Emir / Jonathan / Marc / Ismail

Tore: 0:1 SV Wacker / 1:1 Emir / 2:1 Nikos / 2:2 SV Wacker

Autor: Red-Team

Més que un club

Kommentare sind geschlossen.